Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 867 mal aufgerufen
 Turniere
Seiten 1 | 2
pecolena Offline



Beiträge: 24

25.05.2006 21:27
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
Wir planen auf unserer Anlage in der Nähe von Bad Oldesloe zum ersten Mal ein Westernturnier durchzuführen.
Da die beiden Herren der EWU-Schleswig-Holstein heute grünes Licht gegeben haben (der Bau eines neuen Abreiteplatzes vorausgesetzt), setzte bei uns spontan ein Brainstorming ein, an dem wir Euch gerne teilhaben lassen möchten (denn wenn wir etwas machen, machen wir es auch ordentlich ;)).
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Welche Veränderungen zu schon bestehenden Turnieren wünscht Ihr Euch? Mir ist spontan aufgefallen, dass nie Stallplaketten verliehen werden (für die ersten 3 Platzierten bei den meisten Klassisch-Turnieren gang und gäbe). Außerdem haben wir schon für unser alljährliches Ringreiten jede Menge Sponsoren, so dass nicht nur der Erstplatzierte einen Sachpreis bekommen würde.
Wie wünscht Ihr Euch das Drumherum? Speziell abends. Wir hörten, dass Westernmusik out wäre, wir lieber einen Beamer besorgen sollten, der einen Western zeigt.
Weiß jemand, warum auf Westernturnieren keine eigenen Startnummern benutzt werden dürfen? Welche Klassen findet Ihr nicht so wichtig (außer den Pflichtklassen), oder welche Prüfung würdet Ihr Euch wünschen?
Gibt es absolute "Geht ja gar nicht" auf den Turnieren?
Ach ja: wieso finden die Westernturniere nur im Abstand von 14 Tagen statt? Würden tatsächlich die Starterzahlen sinken, wenn einmal zwischen zwei Turnieren nur eine Woche liegt? Würden auch die Starterzahlen sinken, wenn einmal ein Turnier in Norderstedt stattfindet und 2 Wochen später bei Bad Oldesloe? (Orte zu nah zusammen) Im Klassischen Bereich haben wir uns eigentlich immer gefreut, wenn wir ein Wochenende in Bargteheide waren und das darauffolgende in Bargfeld-Stegen (z.B.).
Also Fragen über Fragen (es kommen über Nacht bestimmt noch welche! ;))
LG Iris

Maike Offline



Beiträge: 207

25.05.2006 21:55
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
das die turniere nur im abstand von 14 tagen oder mehr stattfinden, meistens jedenfalls, hat zum einen denke ich mal den grund das die pferde dann nicht jedes We ran müssen und nicht jeder teilnehmer hat zeit/lust/geld jedes We zum turnier zu fahren, denn einige starten ja doch mehr als nur eine prüfung pro turnier und das ist dann für die pferde schon echt heftig wenn die das auch noch jedes We machen sollen, und dass das ins geld geht ist wohl keine frage.

ein anderer grund ist sicherlich, dass das turnier team nord, welches ja auf vielen turnieren turnierleitung/nennstelle/meldestelle/pacoursdienst macht, auch gern mal ein freies We hätte, denn stress hat man auf einem turnier im orga-team echt genug. und auch unser lieber laberkasper braucht mal ein We frei um seine stimme zu schonen *g*, den auch bitte unbedingt engagieren, denn ohne stefan machts nur halb so viel spass.

für abends ist meiner meinung nach das beste wenn da n bisschen was mit live-band organisiert ist und man vllt auch tanzen kann. finde westernmusik da echt noch besser als nen western abends gucken.

was mal ganz schön wäre, falls an dem We Formel 1 oder DTM rennen sind, dass man die vllt mit beamer live überträgt. gabs schon mal auf einem turnier, glaube boklund wars. und mir persönlich hats ganz gut gefallen, da ich ehrlich gesagt nicht den ganzen tag lust drauf habe mir jede einzelne prüfung anzugucken.

die idee mit den sachpreisen finde ich gut, ist doch seltener geworden das ausser dem sieger noch jemand einen sachpreis bekommt.

prüfungen die gerne mit angeboten werden sollten sind meiner meinung nach die mannschaftswettbewerbe und vllt auch mal jackpot prüfungen, muss ja dann nicht immer nur trail oder reining sein, horsemanship wäre da vllt auch mal ganz interessant. und ganz wichtig: für die kiddies die walk-trot prüfungen und lead-line (führzügel)

zu den startnummern: laut regelbuch ist bei den ziffern eine bestimmte höhe vorgeschrieben damit die richter das auch von weiter weg noch wirklich klar und deutlich sehen können. und das kann nur garantiert werden, wenn jeder von der meldestelle nummern bekommt und auch nur die verwendet werden dürfen.

zum drumherum: ne möglichkeit zum duschen wo auch für viele leute warmes wasser garantiert werden kann wär nicht schlecht. wenns staubt knirscht es teilweise schon samstags abends ganz furchtbar zwischen den zähnen. und unbedingt toiletten wo man sich auch die hände waschen kann, denn nur dixis sind im sommer wenns warm ist echt eklig.

die wasserstelle aufm paddockplatz sollte nicht unbedingt irgendwo am a**** vom platz liegen, in der mitte ist ganz nett, ebenso falls man heu kaufen kann (bitte mit in die ausschreibung rein wenn das möglich ist!), das dann vllt auch da mit lagern (pferdeanhänger oder so damits nicht nass wird)

das wären erstmal so dinge die mir eingefallen sind. wenns mehr wird schreib ichs dazu.

lg Maike

pp Offline

Besucher

Beiträge: 327

26.05.2006 07:46
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
- wirklich auffällige, sinnvolle Ausschilderung schon am Anreisetag
- ausreichend breite oder getrennte Zu- und Abfahrtwege, möglichst befestigt (oder, bei Matschwetter: einen großen Traktor bitte)
- ordentliche (= saubere) Paddockplätze mit ausreichend Platz und Rangiermöglichkeiten
- schon eingeteilte, große Paddocks (mind. 10 x 10 je Paddock+Gespann)/ nette Einweiser
- vernünftige Entfernungen zu Wasserstelle (ausreichend!), Abreiteplatz und Arena/ Halle
- trotztdem nachts Ruhe für die Pferde (wenn die Reiter feten wollen, bitte, aber die Pferde wollen ausruhen...)
- Mistabladestellen (ideal: "Abholdienst" wie in KleinRönnau!)
- ordentliche Abreitemöglichkeiten (Platz, gerade, vernünftiger Boden)
- ausreichende, geduldige Helfer, die wissen, was sie tun (sollen)
- erkennbare Ansprechpartner (Namensschilder, Caps o.ä.), mind. einer auch nachts erreichbar!
- anständige WC-, bei größeren Turnieren auch Duschmöglichkeiten und jemanden, der sich darum kümmert (ideal war der Service in KleinHarrie...ach jaaa...)
- Verpflegung nicht nur in Form von Currywurst/ Pommes, sehr schön: Frühstück a la KleinHarrie
- getrennte Zuschauer/ Reiterbereiche
- Gutes Wetter...aber auch nicht zu heiß und staubig...
- Veranstalter, die die entsprechenden Artikel des Regelbuches gelesen & verstanden haben

hab ich noch was vergessen?

pecolena Offline



Beiträge: 24

26.05.2006 11:15
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
Vielen Dank!
Davon könnt Ihr gerne mehr schreiben!
@pp: wie war das mit dem Abholdienst in Klein Rönnau? Kam da jemand mit der Schubkarre vorbei und Ihr habt aufgeladen?
Wie war das mit dem Duschen und dem Frühstück in Klein Harrie genau? Was stellt Ihr Euch denn als Verpflegung Mittags vor? (außer Wurst und Pommes ;))

Bei uns werden die Paddocks auf einer riesigen (vorher kurz abgemähten) Koppel sein. 10x10 m pro Teilnehmer sind da gar kein Problem, die Koppel ist super eben und liegt gegenüber der Anlage. Dh. Von einer offiziellen Party hören da wohl eher unsere Mieter, die genau dazwischen wohnen
Unser Anspruch an die Reitplätze sind hoch, eine BErg und Talbahn, bzw. Steine auf dem Reitplatz wird es nicht geben.
Zuschauer und Reiter werden wohl nicht in direkten Kontakt kommen. Duschen werden sich 50 m weiter in unserer Mehrzweckhalle befinden (Umkleideräume und Duschen, die auch vom Sportverein genutzt werden - super sauber).
Falls Ihr mal gucken wollt: www.pferdehof-ramm.de
Auf der Startseite ist ein Luftbild von der Anlage, vorne links können die Paddocks sein; rechts oben, anschliessend an den Reitplatz wird noch ein Reitplatz parallel zum Waldrand gebaut, der für unsere Reiter Trailplatz sein wird, für ein Turnier dann Abreiteplatz. Zugang für die Reiter über den Feldweg.

Welches Turnier wäre denn für Euch dem Idealzustand schon recht nahe? (Damit wir da mal luschern gehen können)
LG Iris

pp Offline

Besucher

Beiträge: 327

26.05.2006 11:53
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
Abholdienst per Schubkarre? Nee, viiiel bequemer: der Junior shopperte mehrmals am Tag mit so einem Mini-Lader rum und schaufelte rein, was wir am Paddock "aufs Eck" gepackt hatten - aber ein Mist-Ecke (Container) oder ein Trekker-Anhänger, wo jeder selbst raufschmeisst ist auch schon klasse! Direkt abholen ist sicher einfacher, als wenn am Montag nach langem Regen die vielen aufgeweichten Haufen vom Rand aufgesammelt werden müssen.

Mittagessen: es ist schön, wenn auch mal einfach eine Suppe, was Kleines mit Brot (Chili, Bratkartoffeln mit Sülze o.ä.), frisch belegte Brötchen oder auch z.B. Salat angeboten wird. Oder Gegrilltes, wie z.B. in Zeven (was -zumindestens bei der Teilnehmerversorgung- schon sehr nahe am Idealzustand ist, allerdings hapert es da mit dem Abreiten...und bei Regen kann man perfekt "absaufen", 2005 war allerdings auch extrem!)

Ach so: es ist immer sehr, sehr nett und irre hilfreich, wenn man die Ansage auch auf dem Abreiteplatz und idealerweise auch auf dem Paddock hören kann, das erspart unnötige Wege und Wartezeiten!

Joy Offline



Beiträge: 1.370

26.05.2006 21:57
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
Erst einmal ein Riesenlob, dass Ihr nachfragt, was wir als Teilnehmer uns so wünschen.

Auch wenn das eine oder andere schon gesagt wurde, ganz wichtig finde ich einen vorabgesteckten (bitte auch an die Leute mit Zelt denken, nicht alle schlafen in Auto oder Anhänger) Paddockplatz mit kompetentem Einweiser, damit auch die Leute, die noch nicht am Freitag anreisen auch noch einigermaßen anständig unterkommen können, mehrere Wasserstellen an gut zugänglichen Stellen (hier eine Bitte an meine Mitreiter, Schlammlöcher an Wasserstellen sind nicht besonders nett, Wasserhähne kann man auch zudrehen), wenn Heu und/oder Stroh angeboten wird, bitte deutlich kennzeichnen und vor allem bitte daran denken, dass es Reiter gibt die allein unterwegs sind, also wenn Verkauf, dann bitte auch noch nach der letzten Prüfung.
Bitte keine Dixi-Klos, bei 30 Grad im Schatten ist das nicht wirklich angenehm. Und Hände waschen tut auch ganz gut. Duschen wären ideal, aber wie wäre es zusätzlich mit einem kleinen Badeteich ? Kleiner Scherz am Rande!

Ansonsten Lautsprecher auf dem Paddockplatz oder bei großen Starterfeldern vielleicht auch mal die Starterlisten zentral bei den Paddocks aufhängen. Für die Reiter der lange dauernden Prüfungen (Trail) sicher eine Hilfe bei der Planung.

Essenstechnisch: Frühstück mit frischen Brötchen, Mittags auch mal Suppe, Chili oder Ähnliches. Und vielleicht nicht nur Nacken- oder Holzfällersteaks, es soll Leute geben, die kein Fett mögen.

Und zu der 14-Tage-Regel, mir ist eine Woche zwischen 2 Turnieren zu wenig und meinen Pferden auch, die gehen am WE so 4 bis 8 Prüfungen, da brauchen die die Pause.

Sollte mir noch was einfallen, melde ich micht wieder.

Liebe Grüße

Joy

Ach ja, bei einem Turnier gab es zur Begrüßung sogar ein Glas Sekt, dafür war der Rest auch eher mau...

pp Offline

Besucher

Beiträge: 327

26.05.2006 22:06
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
*an das Lob anschließ* - hatte ich glatt vergessen. Aber ist echt prima und würde so manchem Neu-Turnierveranstalter viel Ärger ersparen.

Das mit den Dixies ist mir heute nachmittag auch noch eingefallen (Danke,Sandra!). Die Dinger sind einfach nur..."BÄH" ...*schüttel*...*ekel*...
Paradebeispiel der negativen Art: Wenden 2004: da waren die Dixies (25°, schwül) schon am Freitag abend UNBENUTZBAR - so was von ekelhaft...*schüttel²*

Bezüglich Abstände: selbst 14 Tage können knapp werden, wenn man keinen Stress will und zumindestens den Freitag in Ruhe Pony waschen + packen will, d.h. nämlich mind. 1 Tag Urlaub, wenn man Sonntag nachmittag noch startet und eine längere Heimfahrt hat, könnte der Montag dazu kommen: meine Kollegen sind megalieb und flexibel, aber dass sollte man auch nicht überstrapazieren...
Oki, ich bin vermutlich sowieso ein Sonderfall, aber bei mehr als 3 Turnieren nacheinander geht mir einfach die Luft aus...Pony könnte wohl noch, aber ich hab einfach keinen Bock mehr, so witzig die WE mit all den lieben Leuten auch sind. Ab und zu muss ich zuhause auch mal saubermachen, unter der Woche wird das eh nix...

pecolena Offline



Beiträge: 24

27.05.2006 08:58
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
Also, das mit den 14 Tagen habe ich jetzt eingesehen !

Von den zahlreichen Tips könnt Ihr gerne noch mehr schreiben. Ich schreibe mir alles auf!

Welche Alternative gibt es wohl zu den Dixi-Klos? Wir haben zwar direkt auf dem Hof unser "Reiter-WC" mit Waschbecken und Heißwasser, dazu muß man aber in unser Haus rein gehen. Ich weiß nicht, ob das zumindest für die Teilnehmer (wieviele sind denn so durchschnittlich auf einem Turnier?) nicht ein WC zu wenig wäre (Nummern ziehen wollt Ihr ja auch nicht? Ich weiß nicht, ob die Teilnehmer generell bereit sind, 50 m weiter in der Mehrzweckhalle die WC`s zu nutzen, oder ob das zu weit weg ist. Da ist jedenfalss jeglicher Komfort!

@ Joy: mit einem Badeteich können wir sogar auch dienen: wenn Dich die Forellen nicht stören ! Der befindet sich am Ende des Feldweges (Foto Startseite HP)
Fettarmes Fleisch. denkst Du da an Pute?

Wenn ich das richtig verstanden habe, wären 10x10 m große Paddocks optimal? Wie werden die bei anderen Turnieren vom Veranstalter vorher abgesteckt? Ich würde sie ja glatt nicht Sägespäne markieren... Gibt es Leute, die einen Stromanschluß auf dem Paddock brauchen?

Das mit dem Lautsprecher für die Paddocks und die Starterlisten ist ne gute Idee, mal sehen, was sich letztlich realisieren läßt...

@pp: schreibst Du mir nochmal wie das mit dem Frühstück und Duschservice in Klein Harrie war?

Auf jeden Fall werde ich versuchen, die kommenden Westernturniere zu besuchen, und mir genau anzugucken, wer was wie macht. Trotzdem geht es um die Optimierung, daher: weiter mit den Tips. Was würdet Ihr noch gerne verbessert haben?

LG

Bonnie Offline

Besucher

Beiträge: 19

27.05.2006 10:35
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
Hallo Pecolena!
Vielen Dank, dass Ihr Euch jetzt schonmal so viele Gedanken macht! Das wird bestimmt supernett bei Euch! ICh möchte gern noch etwas zu der Frage, wie oft Turniere angeboten werden sollten etwas sagen: MAN MUSS NICHT JEDES TURNIER MITNEHMEN!!!! Daher wäre es umso schöner, wenn mehr Turniere an unterschiedlichen Plätzen angeboten würden. Ich denke, dass es vielen Leuten so geht, dass sie dankbar wären, nicht bis sonst wo fahren zu müssen. U.U. hat man ja auch nicht immer in diesem 14-Tage-Rhythmus Zeit, den ich persönlich auch schon etwas stressig finde. Lieber nette Turniere, und jeder kann sich aussuchen, wo er / sie hinfahren möchte.
Ich sehe aber auch ein, dass das Turnier-Team freie WOEs braucht, evt. kann man ja mal ein2 2. Garde ausbilden...???
In diesem Sinne wünsche ich allen eine schöne, unfallfreie und erfolgreiche Turniersaison - ob mit Dixi oder ohne, besser als gar nichts
Bonnie

Laberbärchen Offline




Beiträge: 125

27.05.2006 12:41
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
@pecolena
Lasst Euch nicht irre machen,Ihr werdet schon das richtige tun.Die Tipps sind ja schön;und man hat schon mal einen Anhang was gewünscht wird.
Alles und Allen wird man es sowiso nicht Jeden rechtmachen können!Das ist nunmal so,denn es muß auch alles Finanzierbar sein.
Ich finde es gut das Ihr den mut habt ein Turnier zu Organisieren!
Und Egal wie es ausgeht irgendjemand meckert immer,auch das ist Fakt,so ist das Leben.
Sollen es die Anderen besser machen!
Ich wünsch Euch alles Gute dafür,das wird schon laufen!!!
Gruß Euer Laberkasper.

pp Offline

Besucher

Beiträge: 327

27.05.2006 17:36
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
KleinHarrie hatte insofern sehr gute Bedingungen, da es auf dem Hof etliche fleissige Helferlein (viele liebe Mütter von Reiterkindern u.ä.) gab, die sehr viel gemacht haben (Brötchenschmieren im Akkord, morgens früh schon Frühstück incl. Rühreibraten etc., nachmittags lecker Kuchen...aber dazu braucht man eben viele, viele freiwillige Helfer, das kann man nicht erwarten. Schön war es natürlich ;-)

Außerdem war es auch ein Kinder-Reithof, der natürlich ganz andere Voraussetzungen hat als ein "normaler" Hof. z.B. standen hinter der Halle fest montierte Toiletten-/Duschcontainer - aber das ist Luxus.

Statt Dixies gibt es diese Toilettenwagen (in Zeven steht auch immer einer), die sind auf alle Fälle 100 x angenehmer als so ein miefig-wackeliges Dixie (vor allem, wenn es heiss ist!).

Ein WC für die Teilnehmer und Zuschauer ist auf alle Fälle zuwenig, zumal ihr bestimmt auch nicht über 100 Leute (Reiter, Helfer, Besucher) mehrmals am Tag im Haus haben wollt.
Und manches Reiterlein MUSS mal ganz dringend noch eben schnell vorm Start - Lampenfieber treibt
50 m zu einem vernünftigen WC find ich o.k. (na gut, bei so einem Regen wie gerade jetzt draussen sind schon 5 m zuviel: hier geht gerade die Welt unter...).
Das Problem ist, das bei zuuuu langen Wegen (z.B.: Bad Segeberg!) viele "ins Gebüsch"...na ja. Nicht nett. Aber wenn es mal schnell gehen muss...

Aber -wie unser "Laberkasper" schon sagte: macht Euch nicht verrückt. Du hast nach dem "Idealen Turnier" gefragt, darum habe ich eine "Wunschliste" geliefert.

asolutes Muss für mich sind:

- ordentliche Paddockplätze mit vernünftiger Zufahrt
- vernünftige Entfernungen
- Abreitemöglichkeiten/ Arena i.O.
- WCs
- getrennte Zuschauer/ Reiterbereiche
- Gutes Wetter (also: brav aufessen!)

Irgendwer hat immer irgendwas zu mosern, das lässt sich nie vermeiden, aber:
Ich bin z.B. sehr, sehr gern in KleinHarrie gestartet und trauere dem Turnier immer noch nach - aber auch da war nicht alles Gold. Dort fand ich es aber u.a. auch einfach deswegen so toll, weil man jedesmal gleich das Gefühl hatte, die Leute vom Hof (allen voran die Familie Mohr) FREUEN sich wirklich auf uns...das zählt manchmal mehr als eine warme Dusche!
Beim erstenmal in KleinHarrie war ich vor allem deswegen so platt über die nette Begrüßung weil ich kurz zuvor das genaue Gegenteil erlebt hatte: schlecht vorbereitete (obwohl eigentlich hochprofessionelle) Anlage, frischer Kuhmist auf der Wiese, Freitag abend erst spät Wasser, unfreundlicher, arroganter Empfang, außer dem vom Hofbesitzer total alleingelassenen Turnierteam kein Ansprechpartner, Zuschauer+Pferde teilweise gefährlich durcheinander (steigender Hengst neben Kinderwagen!) und nachts Riesenfete, so dass die Paddocks bebten...tolle Pferdeleute! Ich bin dort 2 x gewesen, beim zweiten Mal war es noch schlimmer, danach ist das Turnier (eines der wenigen A/Q hier oben) zum Glück gestorben...

Gerade auf kleineren Turnieren zählt einfach auch die Stimmung und wenn man ganz offensichtlich merkt, hier will einer nur möglichst einfach Geld mit den doofen Westernreitern verdienen, nutzt alles Drumrum gar nix.
Aber alleine die Tatsache, dass Du so gezielt nachfragst macht mich neugierig...wann habt Ihr Euer Turnier denn so angedacht? Noch dieses Jahr?

pecolena Offline



Beiträge: 24

28.05.2006 07:46
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
Guten Morgen!
@ Stefan: Du bist der Ansager?? Würdest Du mir schon mal Deine Telefonnummern und E-Mail per PN schicken?. Die wenigen Male, die die Deine Ansagen gehört hatte, fand ich super nett! Wir würden Dich dann gerne für Grabau haben.

@ PP: wenn wir ein Turnier machen, dann erst nächstes Jahr, da Anmeldeschluß bei der EWU im Oktober eines Jahres ist. Zur Wahl stehen das erste Mai-WE oder das letzte September-WE.
Im August wäre noch ein Termin frei, aber da können wir gar nicht, weil die Ernte von 400 ha Land ansteht!

Durchgerechnet werden muß so ein Turnier natürlich auch, und alle unseren fleissigen Helfer müssen auch hinter uns stehen.

Das es das 100 % ige nicht geben wird, ist klar. Es ist immer ein Kompromiss,aber grundsätzliche Sachen müssen halt zu 100 % stimmen wie Boden, Unterbringung der Teilnehmer und Verpflegung sowie sanitäre Anlagen. Das Wetter wird leider immer unser Problem bleiben, da wir keine "ganze" Halle haben....

Schönen Sonntag!

Joy Offline



Beiträge: 1.370

28.05.2006 17:24
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
Erstes Mai-WE wäre, denke ich, besser. Ende September macht sich meist schon die Turniermüdigkeit breit und wer zur DM will, die ja bekanntlich im Oktober stattfindet,
wird dann wohl im DM-Training stehen. Ich würde an Eurer Stelle mal eine Abstimmung darüber einbringen.

Ja, ich denke an Pute

Gordon Offline



Beiträge: 101

29.05.2006 08:47
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
schaut Euch den Turnierkalender dieses Jahr an! So richtig beginnt die Turniersaison erst Mitte Mai - und dann tierisch geballt. Da Norderstedt Ende Sept. ist, sollte man sich überlegen, ob man das Turnier nicht ganz nach vorne verlegt - gleich hinter Wenden Spring Warm up

Basine Offline



Beiträge: 316

29.05.2006 09:36
Wie sieht für Euch das optimale Turnier aus? Zitat · antworten
Hallo,

habe noch eine Anmerkung bzgl. evtl. Sachpreise.

In Boklund war es früher so, dass die Sachpreise nicht für bestimmte Plazierungen vergeben wurden sondern am Samstag abend auf der Party unter allen Teilnehmern verlost wurden.

Ich fand diese Regelung eigentlich sehr schön...

Gruß
Basine

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen