Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 293 mal aufgerufen
 Rund ums Westernreiten
Staint N Duino Offline

Besucher

Beiträge: 7

25.07.2007 13:28
Reitplatzbau Zitat · antworten
Hey, hat jemand einen heißen Tipp für mich, welche Form von Reitplatzbodenbelag die beste ist?
Der Platz ist so weit fertig (Drainage etc.) aber die wichtigste, obere Schicht fehlt noch...

Am besten wäre natürlich: Fest, bei möglichst jedem Wetter bereitbar und bitte nicht soo teuer...

Ich bin für jeden Ratschlag, Adresse und Nummer dankbar!!!


Gerald Offline



Beiträge: 52

25.07.2007 17:18
Reitplatzbau Zitat · antworten
Wenn die Drainage gut ist, sollte es gesiebter Sand tun. Damit der Boden nicht zu tief wird, solltet ihr feine Holzschnitzel einmischen. Das ist sicher nicht die allerbeste Lösung, doch sie ist kostengünstig und hat sich vielfach bewährt.
Rider Offline



Beiträge: 74

25.07.2007 23:04
Reitplatzbau Zitat · antworten
es kommt natürlich auch ein bisschen darauf an was du auf dem Platz vorhast.

Eher richtung Reining oder?
Staint N Duino Offline

Besucher

Beiträge: 7

26.07.2007 10:08
Reitplatzbau Zitat · antworten
An Gerald: Hast du ne Adresse für die feinen Hackschnitzel? Bzw. den Sand?

An Rider: Der Platz ist in erster Linie für W-Riding, Pleasure, Trail... Also ganz ohne Stops und Spins. Mir ist es wichtig, dass er gut federt um die Gelenke meiner Jungpferde zu schonen.

Dankeschön
Sandmann Offline

Besucher

Beiträge: 16

26.07.2007 14:38
Reitplatzbau Zitat · antworten
Hallo,
du hast geschrieben, dass euer Platz so weit fertig ist. Was habt ihr denn als
Tragschicht eingebaut und wie verläuft die verlegte Drainage?
Und wie hoch soll die oberste Schicht denn sein?

Wie Gerald schon geschrieben hat ist gesiebter Sand gemischt mit
Holzschnitzeln die günstigste Variante. Eine Adresse für das Holz
kann ich dir leider nicht nennen, aber in Sachen Sand kann ich dir
vielleicht weiter helfen.

Gruß Sandmann
Staint N Duino Offline

Besucher

Beiträge: 7

26.07.2007 15:20
Reitplatzbau Zitat · antworten
Hallo Sandmann,

Die Drainage verläuft parallel zu den Längsseiten (soweit ich mich erinnern kann). Die Tragschicht ist ein Gemisch aus Schotter, Kies und grobem Sand. Teilweise aber auch noch aus Mutterboden, da der Platz zum Teil aufgeschüttet worden ist. Wenn du mir Sand besorgen kannst, bitte an sprogoe@t-online.de wenden. Würde mich sehr freuen!

RideNSmile Offline



Beiträge: 98

26.07.2007 16:04
Reitplatzbau Zitat · antworten
Hallo,
hackschnitzel oder lieber Frässpäne gibt es in den Holsägereien. Lieber Laubholz als Nadelholz.
Wenig Rindenanteil ist auch besser, dann verkompostiert das alles nicht so schnell.
Gruß
RideNSmile
Gerald Offline



Beiträge: 52

27.07.2007 09:43
Reitplatzbau Zitat · antworten
Sand bekommst du in jeder Kieskuhle (nimm gesiebt und nicht gewaschen), die Holzhackschnitzel in jedem Sägewerk, zum Beispiel bei der Firma Holz-Ruser in Daldorf (http://www.holzruser.de). Die haben eine große Auswahl. Bei den Schnitzeln darfst du nicht die billigen nehmen. Borkenanteile dürfen nicht drin sein, sonst wird der Boden schnell matschig. Zu groß dürfen die Teile auch nicht sein, sonst wird es rutschig für die Pferde oder der Boden bleibt tief (je nachdem wie viel Schnitzel ihr einbringt).
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen