Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 399 mal aufgerufen
 Turniere
Jenny_42 Offline



Beiträge: 4

05.08.2008 12:16
Showmanship Zitat · antworten
Hallo!
Ich möchte demnächst mal in der Showmanship at Halter mitmachen.
Habt Ihr vielleicht ein paar Tipps für mich oder könnt mir sagen, worauf es genau ankommt?
Liebe Grüße, Jenny
Nina Offline




Beiträge: 69

06.08.2008 22:54
Showmanship Zitat · antworten
Hallo Jenny,

Seit diesem Jahr gehe ich Showmanship at Halter. Habe früher immer gedacht, dass sei doch Affenkram, außerdem sieht das ja auch alles irgendwie easy aus.

Musste mich dann aber nach meinem ersten Start eines Besseren belehren lassen.

Was brauchst Du für die Show?

Ein festes gut, relativ eng anliegendes, (Leder-) Halfter, ein Showhalfter muss man zuerst nicht unbedingt haben, vielleicht kannst Du Dir auch eines leihen. Und am Halfter eine Führkette, kein einfacher Strick, passend zum Halfter. Das Einschnallen von Links nach Rechts vom Pferd aus gesehen, erst durch den unteren linken Ring, dann unter dem Kinn in den rechten Ring und dann in den oberen Ring, wo das Kehl- und Nackenstück zusammen treffen.

Das Pferd sollte einen gepflegten sehr sauberen Eindruck vermitteln, Bridlepass schneiden, Mähne vielleicht einflechten usw.

Dein Outfit? Das ist natürlich Geschmacksache, lange Hose, vielleicht ein Jackett, geht aber auch erst einmal mit Slinky oder Bluse. Alles, auch die Schuhe sollten einen gepflegten, sauberen Eindruck machen, farblich abgestimmt sein. Hut ist selbstverständlich, ordentliche Frisur usw.

Aber was nützt das alles, wenn die Grundlagen nicht stimmen?

Am Besten immer mit dem späteren "Showhalfter" üben, manche Pferde finden es sehr seltsam, wenn da plötzlich eine Kette an der Seite hängt, meiner meinte immer, es sei ganz toll, da reinzubeißen. Besonders im Line up, die Aufstellung vor und nach der Einzelprüfung, zeigt sich, ob das Pferd geduldig steht, ohne zappeln und andere Sperenzchen.

Für die Einzelaufgabe muss das Pferd folgendes können: Aus dem Halten in den Schritt, in den Trab, aus diesen Gangarten zurück in die niedrigere Gangart bzw. direkt zum Halten kommen. Möglichst gerades Rückwärtsrichen. Die Hilfen des Führenden sollten immer möglichst unauffällig und sanft sein, Kopf hochreißen des Pferdes ist natürlich eher nicht so gut.... Gerade Wege, z.B. auf den Richter zu, sollten auch immer gerade sein... In der Einzelaufgabe ist stets das Aufstellen des Pferdes, meistens vor dem Richter, gefordert. Dabei einen angemessenen Abstand zum Richter halten.

Was nun kommt ist immer irgendwie für mich das Schwierigste. Es gilt nun, das Pferd auf alle vier Füße gleichmäßig "square" also in einem gedachten Rechteck aufzustellen. Das erfordert langes Training, da dies in der Regel innerhalb weniger Sekunden abgeschlossen sein soll.

Nun inspiziert der Richter den Führenden und das Pferd, dabei hat der Vorsteller sich auf bestimmte Weise zum Richter und Pferd zu positionieren, hierzu sollte man sich auf jeden Fall die Abbildungen im Regelbuch anschauen.

Für den Vorsteller gilt auch ein freundlicher Ausdruck, nicht übertrieben, eine aufrechte Haltung, die Hände parallel mit einem Abstand von ca. 20-30 cm, als wenn man ein Tablett trägt, die Arme nicht zu steif, leicht vor dem Körper angewinkelt. Auf gar keinen Fall die Kette am Führstrick anfassen und das überhängende Ende nicht um die Hand wickeln, eine lockere Schlaufe sollte reichen.

Vielleicht kanntest Du ja hiervon einiges schon, solltest Du noch Fragen haben, die fleissigen Showmanship at Halter - Leute werden Dir gern weiterhelfen.

Gruß,

Nina

PS : Eines habe ich vergessen --> früh aufstehen !!!

Jenny_42 Offline



Beiträge: 4

08.08.2008 07:09
Showmanship Zitat · antworten
Hallo Nina,
vielen Dank für deinen Beitrag. Jetzt bin ich schon um einiges schlauer!
Liebe Grüße, Jenny
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen